Warum wird mein Axolotl fett?

When you buy through my referral links, I may earn a commission. As an Amazon Associate I earn from qualifying purchases.

Wenn Du etwas über Axolotls weiß, bist Du bereits mit dem Begriff der Seltsamkeit vertraut. Es ist also unwahrscheinlich, dass Dich etwas überraschen wird, sobald Du die Physiognomie, Geschichte, Verhalten, Symbolik usw. des Fisches überwunden hast. Einige Dinge könnten jedoch eine einfache Erklärung haben.

Dies ist der Fall, wenn der Axolotl plötzlich fett wird. Diese Fische sind fleischig und sperrig. Wenn sie über ihre natürliche Tendenz hinweg übermäßig fett werden, werden sie schnell besorgniserregend.

Heute werden wir die Gründe dafür diskutieren, warum Axolotls aus heiterem Himmel fett werden, sowohl das Erwartete als auch das Unerwartete.

5 Gründe, warum Dein Axolotl fett wird

Es ist normal, dass Dein Axolotl an Gewicht und Größe zunimmt, wenn er wächst. Ein gesunder erwachsener Axolotl wird bis zu 23-30 Zentimeter wachsen und ungefähr 300 Gramm wiegen. Einige Exemplare können jedoch sogar 45 Zentimeter erreichen und sich dadurch in echte Monster verwandeln.

Damit solltest Du in der Lage sein zu erkennen, wann die Gewichtszunahmerate Ihres Axolotl unnatürlich ist. In diesem Fall hast Du 5 mögliche Erklärungen:

– Dein Axolotl hat seit einer Weile keinen Stuhlgang

Ein gesunder und glücklicher erwachsener Axolotl frisst ungefähr einmal alle 2-3 Tage. Das liegt daran, dass ihr Stoffwechsel langsamer ist als der von Jungtieren, so dass sie Zeit brauchen, um Nahrung richtig abzubauen. Juvenile Axolotls haben 1 oder 2 Mahlzeiten täglich, um ihre beschleunigte Wachstumsrate zu steigern.

Da der Axolotl täglich frisst, ist es normal, dass das Tier regelmäßig Kot produziert. Axolotls produzieren tatsächlich ziemlich häufig ziemlich viel Kot. Sie produzieren täglich Abfall, der im Wasser gut sichtbar sein sollte. Wenn das Tier 2-3 Tage lang keinen Stuhlgang hat, kann es verstopft sein.

Verstopfung kommt mit mehreren Symptomen, wie niedrige Energie, sichtbare Blähungen, kein Appetit, schweben, etc. Dieses Problem hat mehrere Ursachen, einschließlich Überfütterung und Futter von falsch dimensionierten Lebensmitteln. Wenn die Verstopfung nicht schwerwiegend ist, wird das Problem behoben, wenn Du Deinem Axolotl eine Auszeit vom Futter gönnst. Wenn nicht, solltest Du den Axolotl für ein paar Stunden in ein kälteres Wasser als üblich legen.

Stelle sicher, dass Du die Amphibie überwachst, um sicherzustellen, dass das Wasser für ihr Wohlbefinden nicht zu kalt ist. Wenn dies auch nicht funktioniert, wende Dich an Deinen Tierarzt.

– Dein Axolotl hat eine Verstopfung

Impaktion ist eine drastischere Form der Verstopfung, die aus einem größeren, kompakteren Objekt resultiert, das den Darmtrakt blockiert. In den meisten Fällen ist die Verstopfung das Ergebnis davon, dass der Axolotl entweder große Futterstücke frisst oder ein Stück Kies oder kleines Gestein verschluckt.

Dies kann aufgrund des Fressverhaltens des Tieres geschehen. Der Axolotl kaut sein Futter nicht und nimmt es nicht einfach mit dem Mund auf. Da die Amphibie im Allgemeinen energiearm ist, verwendet sie stattdessen ihr Maul als Absaugvorrichtung, um die Beute in einem Zug zu fangen und zu schlucken. Es ist also ziemlich einfach, dass das Falsche in die falsche Richtung geht.

Aufgrund der Verstopfung kann der Axolotl nicht mehr leeren. An diesem Punkt wird sich der Bauch schnell aufblasen. Das Problem ist, dass die Verstopfung wahrscheinlich nicht von selbst geheilt wird. Daher musst Du Deinen Tierarzt wegen des Problems kontaktieren, da Dein Axolotl möglicherweise sogar einen chirurgischen Eingriff erfordert, um das Problem zu beheben.

– Dein Axolotl ist trächtig

“Trächtig” ist hier die falsche Wortwahl, da Axolotls nie trächtig werden, sondern gravid. Der Begriff der Trächtigkeit gilt nur für Kreaturen, die lebende Junge zur Welt bringen. Axolotls legen Eier.

Wenn Dein Axolotl-Weibchen also übermäßig aufgeblasen zu sein scheint, denke daran, dass es sich auf die Eiablage vorbereiten kann. Wenn Du Axolotls seit einer Weile hast, sollte dies keine Überraschung sein.

Das liegt daran, dass die Paarungsphase von Axolotls oft Stunden dauert, in denen Du viele spezifische Interaktionen zwischen dem Paar bemerken wirst. Mit der Zeit wirst Du lernen, das Paarungsverhalten Deines Axolotls von seinen normalen, alltäglichen Interaktionen zu unterscheiden. Wenn das passiert, weißt Du, dass auf eine erfolgreiche Paarung immer das Weibchen folgt, das die Eier einige Tage später legt.

Wenn sich Deine Axolotls paaren, solltest Du erwägen, das Weibchen in eine Pflegeeinrichtung zu verlegen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Axolotl-Weibchen erst Stunden nach dem Paarungsprozess mit dem Laichen beginnen.

– Dein Axolotl ist aufgebläht

Die Blähungen selbst sind nicht das Problem, sondern ein Symptom. Du musst also die Ursachen schnell herausfinden, da einige Blähungen-induzierende Probleme schwerwiegender sind als andere. Hier sind einige mögliche Gründe für Blähungen bei Axolotls:

  • Warmes Wasser – Der ideale Temperaturbereich für Axolotls liegt bei 15-18 C°. Einige Schwankungen sind akzeptabel, vorausgesetzt, sie sind nicht zu abrupt oder häufig. Das liegt daran, dass, wenn das Wasser zu warm wird, die Axolotls Beschwerden zeigen und einige signifikante physiologische Veränderungen erfahren können. Blähungen sind einer von ihnen. Glücklicherweise beseitigt die Optimierung der Wassertemperatur das Problem und ermöglicht es Deinem Axolotl, wieder normal zu werden.
  • Unsachgemäße Wasserqualität – Axolotls benötigen eine ziemlich makellose Wasserqualität. Der ideale pH-Wert sollte bei 7,4 bis 7,6 bleiben, und eine strenge Kontrolle über Ammoniak und Nitrite ist entscheidend, um Gesundheitsprobleme zu vermeiden. Solange Du Dich an die regelmäßige und gründliche Pflege haltest und den Lebensraum der Amphibie sauber haltest, sollte Dein Axolotl keine Blähungen erfahren.

Während Axolotls im Allgemeinen leicht zu halten sind, benötigen sie stabile Umweltbedingungen, um über die Jahre gesund zu bleiben. Diese Amphibien werden bei richtiger Pflege bis zu 15 Jahre in Gefangenschaft leben, so dass sich die Bemühungen lohnen.

– Dein Axolotl ist einfach übergewichtig

Während Axolotls normalerweise nicht zu viel fressen, wie die meisten anderen Amphibien, kannst Du sie häufiger als nötig füttern. Sie werden in diesen Fällen fressen, auch wenn sie nicht so hungrig sind. Dies wird sich mit der Zeit auf ihren BMI auswirken, zumal Axolotls keine typische energetische Kreaturen sind.

Da sie nicht zu viele Kalorien zu sich nehmen, zeigen sie ein höheres Risiko, übergewichtig zu werden. Das ist kein dringendes Problem, aber es ist trotzdem ein Problem. Es ist nicht normal, dass Axolotls übergewichtig werden, so dass dies auf lange Sicht ihre Gesundheit beeinträchtigt.

Glücklicherweise ist dies eine einfache Lösung. Passe einfach die Fütterungsroutine des Axolotl an  und nehme einige Mahlzeiten heraus. Dein Axolotl sollte bald seine schlankere Form wiederherstellen.

Ist es schlecht für Axolotls, fett zu sein?

Ja ist es. Wenn die Größe Deines Axolotls auf Überfütterung zurückzuführen ist, erwartest Du, dass Dein Axolotl auf dem Weg mit einigen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen hat. Die unmittelbarste ist verstopfungsbedingte Blähungen. Dies könnte zu einer Verdichtung führen und in einigen Fällen sogar tödlich werden.

Ein weiteres klares Problem ist die reduzierte körperliche Aktivität. Axolotls sind zunächst nicht aktiv, aber sie werden noch weniger aktiv sein, wenn ein großer Bauch sie nach unten zieht. Dies wird ihre Gewichtszunahme beschleunigen und ihre drohenden Gesundheitsprobleme noch weiter verschlimmern.

Du musst also die Essgewohnheiten Deines Axolotls lernen und die Kalorienzufuhr unter Kontrolle halten.

Kann ein Axolotl zu viel fressen?

Ja, Axolotls können zu viel fressen, aber nicht so, wie Du denkst. Axolotls werden fast nie während einer Fütterung zu viel fressen. Einige gefräßigere Exemplare werden mehr fressen, als sie sollen, und an diesem Punkt werden sie den Überschuss einfach wiederkäuen. Dieses nützliche evolutionäre Merkmal verhindert, dass die Nahrung im Bauch des Axolotls verrottet. Was aufgrund ihres langsamen Verdauungssystems tendenziell geschieht.

In den meisten Fällen ignoriert der Axolotl das Futter einfach, sobald es satt ist. Also, wo kommt der übermäßige Essensteil ins Spiel, könntest Du fragen? Das eigentliche Problem ist die Fütterungsfrequenz. Ein erwachsener Axolotl benötigt nur eine Mahlzeit pro 2-3 Tage, um gut ernährt und gesund zu bleiben.

Das Problem ist, dass Du es öfter füttern kannst, sogar täglich. Dies kann langsam dazu führen, dass der Axolotl zu viel frisst, ohne seine instinktiven Regurgitationsmechanismen auszulösen. Füttere Deinen Axolotl also immer mit dem, was er während einer Fütterung fressen kann, entferne die Reste, um die Umgebung sauber zu halten, und habe einen klaren Fütterungsplan. Ein erwachsener Axolotl muss nicht zu oft fressen, wie es Jugendliche tun.

Wie macht man seinen Axolotl schlanker?

Erstens musst Du Deinen Axolotl nicht schlanker machen. Wenn Dein Axolotl auf der sperrigen Seite ist, aber glücklich und gesund erscheint, gibt es keinen Grund, sich über sein Aussehen zu stressen. Wenn der Axolotl jedoch sichtbar übergewichtig oder aufgebläht ist, solltst Du die folgenden Korrekturen in Betracht ziehen:

  • Überprüfe die Wassertemperatur und -qualität – Du solltest die Temperatur Deines Axolotls im idealen Bereich halten, um gesundheitliche Probleme auf dem Weg zu vermeiden. Am wichtigsten ist, dass Du den Ammoniak- und Nitritgehalt ständig überwachst, um Vergiftungen zu vermeiden.
  • Optimiere den Fütterungsplan – Wir haben diesen Punkt bereits ausführlich besprochen. Kurz gesagt, füttere Deinen erwachsenen Axolotl einmal alle paar Tage, um Probleme mit übermäßigem Futter zu vermeiden.
  • Überprüfe auf bakterielle Probleme – Axolotls kämpfen manchmal mit bakteriellen Problemen, insbesondere aufgrund unreiner Umgebungen. Wenn der Lebensraum Deines Axolotls unterdurchschnittliche Bedingungen aufweist, berücksichtige die Tatsache, dass Dein Axolotl möglicherweise eine innere bakterielle Infektion entwickelt hat.

Wenn Du das Problem nicht identifizieren kannst und nichts zu funktionieren scheint, wende dich immer an deinen Tierarzt. Der Profi geht der Sache eher auf den Grund.

Wie übersättigt man seinen dünnen Axolotl?

Es ist ziemlich untypisch, einen dünnen Axolotl zu finden, aber es kann passieren. Der dünne Teil ist häufiger das Ergebnis von Stress, da Axolotls in diesen Fällen auf Futter verzichten. Vor allem, wenn sie neu in ihrem Lebensraum sind und etwas Zeit brauchen, um sich mit ihrer Umgebung vertraut zu machen.

Sie können auch aufgrund von Krankheit, ausgedehnter Paarung oder Verdauungsproblemen abnehmen, was zu Beschwerden führt und die Amphibie belastet. In diesem Fall ist der effektivste Weg, um Deinen Axolotl zu helfen, an Gewicht zuzunehmen, die Nahrung.

Die Lösung ist ziemlich einfach – stresse Dich nicht zu sehr. Wenn Dein Axolotl zu dünn ist, erhöhst Du die Fütterungshäufigkeit und erwäge, fettigere Lebensmittel für eine Weile zu ihrer Ernährung hinzuzufügen. Butterwürmer und Wachswürmer sind in diesem Sinne gute Optionen. Wenn Dein Axolotl gesund ist und die Umweltbedingungen optimal sind, wird es ziemlich schnell an Gewicht zunehmen.

Wenn dies nicht der Fall ist, solltest Du das Problem mit Deinem Tierarzt besprechen. Wir gehen immer zum Tierarzt, da dies der sicherste und zuverlässigste Ansatz ist, unabhängig von der Situation.

Fazit

Axolotls sind robuste Tiere, aber sie sind nicht unempfindlich gegen gesundheitliche Probleme. Diese Amphibien zeigen eine erhöhte Veranlagung für Blähungen, und wie Du gesehen hast, sind die möglichen Ursachen zahlreich.

Wenn Dein Axolotl plötzlich aufgebläht erscheint, gerate nicht in Panik. Untersuche das Problem, spreche mit Deinem Tierarzt und suche nach anderen Symptomen, die das Blähungsproblem begleiten können. Wenn nichts herauskommt, ist es höchstwahrscheinlich Verstopfung.

So oder so, überprüfe die Situation gründlich und ergreife geeignete Maßnahmen, um das Problem schnell zu beheben. Dein Axolotl sollte sich schnell erholen, da es sich um ein widerstandsfähiges Wassertier handelt.

Updated: November 24, 2022
Axolotl Fun Facts
Axolotl Fun Facts

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert